Unsere AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Damit sich jeder schon einmal vor Antritt des Vertrags bei uns über unsere AGBs erkundigen kann, findet ihr hier unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen! (natürlich auch sinnvoll wenn man schon Mitglied ist und noch mal nachlesen möchte 😉 )

  1. Das Mitglied erhält durch Abschluss dieses Vertrages die Berechtigung, alle Sonderkurse und die vertraglich vereinbarte Anzahl an Kursen in der Woche zu den jeweiligen Öffnungszeiten, welche laut Aushang im Studio bekanntgegeben sind, zu nutzen.
  2. Befindet sich das Mitglied mit mehr als zwei Monatsbeiträgen in Zahlungsverzug, so ist das Studio berechtigt, die vertraglich vereinbarten Leistungen einzustellen.
  3. Das Mitglied hält sich an die geltenden Studio Regeln. Bei groben Regelverstößen behält sich die Inhaberin eine außerordentliche Kündigung vor.
  4. Es gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer.
  5. Der Vertrag hat keine Mindestlaufzeit und kann jederzeit zum Ende des laufenden Monats mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt werden. Hierzu bedarf es einer schriftlichen Kündigung, welche bis zum Ende des laufenden Monats dem Studio vorliegen muss. Später eintreffende Kündigungen gelten für den darauffolgenden Monat. Die schriftliche Kündigung erfolgt an: Pole Heaven, Inh. Carolin Schmitt, Barbarastraße 12 A, 97074 Würzburg
  6. Bei einem Wohnortwechsel (Entfernung über 30km zum Studiostandort) kann die Mitgliedschaft, wenn diese bis zum 15. des Monats vorliegt, zum Monatsende vorzeitig beendet werden.
  7. Der Beitrag ist auch dann regelmäßig bis zum Ablauf des Vertrages weiter zu zahlen, wenn die Leistungen des Studio Pole Heaven nicht in Anspruch genommen wird.
  8. Das Vertragspaket kann jederzeit zum 15. eines Monats geändert werden.
  9. In bestimmten Fällen, über welche die Studioinhaberin entscheidet, ist es möglich, den Vertrag für einen festgeschriebenen Zeitraum zu pausieren. Dies ist erst ab mindestens vier Wochen möglich. Während des Pausierens fallen keine Kosten an. Das Mitglied ist im Gegenzug nicht berechtigt, am Unterricht teilzunehmen. Nach der Zahlpause läuft der Vertrag zu den gewohnten Konditionen weiter.
  10. Während der ortsüblichen Weihnachtsferien, an gesetzlichen Feiertagen und an weiteren zwei Wochen im Jahr (der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben) findet kein Unterricht statt. Hiervon abweichende Regelungen werden individuell vereinbart und bekannt gegeben. Ein Anspruch auf Unterricht in diesen 4 Wochen und an Feiertagen ist nicht gegeben.
  11. Der Stundenplan, die Inhalte der Kurse, die Einteilung der Gruppen als auch die Auswahl der Trainer obliegt allein der Inhaberin von Pole Heaven. Wir weisen Sie darauf hin, dass im Krankheitsfall eines Trainers, die Kursstunde mit einem anderen Inhalt vertreten werden kann.
  12. Es steht dem Mitglied frei, die im Vertrag enthaltenen Sonderkurse nach eigenem Belieben zu besuchen.
  13. Vom Mitglied versäumte Unterrichtsstunden können in gleichen oder niedrigeren Classes innerhalb von 4 Wochen nachgeholt werden. Das Mitglied ist berechtigt, in dieser Stunde am regulären Unterricht teilzunehmen. Im Ermessen des Trainers können dem Mitglied fehlende Inhalte nachträglich vermittelt werden, darauf hat das Mitglied aber keinen Anspruch. Dies gilt nicht für die OPEN CLASSES. Ein Rechtsanspruch und/oder eine Gebührenminderung bestehen nicht.
  14. Änderungen des Namens, der Adresse und der Bankverbindung des Mitglieds sind dem Studio schriftlich und unverzüglich mitzuteilen. Durch schuldhaftes Unterlassen entstandene Mehrkosten gehen zu Lasten des Mitglieds.
  15. Das Mitglied erklärt sich mit Unterzeichnen des Vertrags damit einverstanden, dass Bild- und Videomaterial, welches während des Unterrichts oder bei öffentlichen Veranstaltungen im Studio aufgenommen werden, auf unseren Social Media Kanälen als auch auf der Homepage verwendet werden dürfen.
  16. Gemäß § 28 Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet und speichert Pole Heaven die notwendigen Daten mittels EDV-Anlage gemäß § 33 BDSG im Rahmen der Geschäftsabwicklung. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht weiter gereicht.
  17. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.
  18. Soweit eine dieser Vereinbarungen nichtig sein sollte, berührt dies die restlichen Vertragsbestandteile nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.